Die Geschichte der Farbe Rot in Kunst & Design

Geschichte der Farbe Rot
Jan Vermeer, Mädchen mit rotem Hut, 1665-1667

Im Laufe der Geschichte hat die Farbe Rot zwei gegensätzliche Bedeutungen gehabt: Gut und Böse, Liebe und Zorn. Rot ist die Farbe der Leidenschaft und der Emotionen. Sie ist nicht nur eine der ausdrucksstärksten, sondern auch eine der ältesten Farben der Welt, die schon früh in der Kunst Verwendung fand. Hier ist die Geschichte der Farbe Rot in einer Übersicht.

Geschichte der Farbe Rot

Höhle von Altamira Bison
Höhle von Altamira, Bison

Im Gegensatz zur Farbe Blau kommt das rote Pigment in der Natur im Überfluss vor – von menschlichem und tierischem Blut bis hin zu rötlichen Metallen und ihren Oxidierungsprozessen. Ocker, ein durch Eisenoxid rot gefärbter Ton, wurde zermahlen und als Körperbemalung und für Höhlenmalereien verwendet.

In einer Höhle in Spanien wurde eine Malerei eines Bisons aus der Zeit von 16.500 – 15.000 v. Chr. gefunden, die mit diesem roten Ocker gemalt wurde. Ein weiteres frühes rotes Pigment stammte von Blei-Tetroxid, das in der chinesischen Han-Dynastie verwendet wurde.

Die Farbe Rot in der Renaissance

In der Renaissance wurden leuchtende Rottöne verwendet, um die Aufmerksamkeit auf die wichtigsten Figuren in einem Gemälde zu lenken. Ein großartiges Beispiel dafür ist Mariä Himmelfahrt (1516-1518) von Tizian.

Tizian, Mariä Himmelfahrt, 1516 - 1518
Tizian, Mariä Himmelfahrt, 1516 - 1518

In dem Motiv werden die Figuren von Gott, der Jungfrau Maria und zwei Aposteln durch ihre zinnoberroten Gewänder hervorgehoben. Einige Künstler machten ihre Rottöne noch strahlender, indem sie durchscheinende Lasuren verwendeten, die der Farbe zusätzliche Leuchtkraft verliehen. 

Dieser Effekt ist in Vermeers Das Mädchen mit dem Weinglas (1659-1660) zu sehen.

Jan Vermeer, Das Mädchen mit dem Weinglas, 1659-1660

Die Geschichte der Farbe Rot in anderen Kulturkreisen

In Asien wird die Farbe Rot häufig mit Glück und Fröhlichkeit assoziiert und ist auch die Farbe der traditionellen indischen und chinesischen Brautkleider.

Auf dem indischen Subkontinent tragen Frauen rote Farbppunkte auf ihrer Stirn, um zu zeigen, dass sie verheiratet sind. Im Gegensatz dazu wird Rot in der westlichen Kultur als Symbol für Sexualität angesehen, weshalb Bräute meist weiß tragen, um ihre Reinheit zu symbolisieren.

Krieg und Rebellion

Rot wurde bei vielen historischen Ereignissen als Farbe des Krieges und der Rebellion verwendet. In der antiken römischen Mythologie wird der Kriegsgott Mars mit der Farbe Rot assoziiert, weshalb der „rote Planet“, der durch Eisenoxid gefärbt ist, nach ihm benannt wurde.

Die Farbe Rot in der Kunstgeschichte

Es ist bekannt, dass die Farbe im Laufe der Zeit verblasst und sich verändert – ein berühmtes Beispiel ist in Van Goghs Werk zu finden, da die roten Farbtöne in seinen Gemälden, insbesondere in den mit anderen Farben vermischten, bereits nach 20 Jahren verblassten.

Du kannst dies in seinem 1890 entstandenen Rosengemälde sehen, wo die Blumen einst rosa waren und heute grün und weiß sind. Bestimmte Pigmente sind davon stärker betroffen als andere.

Vincent van Gogh, Rosa Rosen, 1890

Einige Liebhaber der hohen Kunst haben darauf hingewiesen, dass die teuersten Gemälde die Gemeinsamkeit hätten, flächige Anteile roter Farbe zu besitzen.

Bekannte Beispiels sind Munchs Der Schrei (1893) und Modiglianis Aktbilder. Auch ein rotes Werk von Mark Rothko wurde 2014 für 186 Millionen Dollar verkauft. Rothko war für die Verwendung der Farbe bekannt, die er benutzte, um tiefe Emotionen zu wecken.