Farbe Türkis Wirkung

Wirkung, Assoziationen und Bedeutung der Farbe Türkis

  • Türkis deutet auf eine offene Kommunikation und gedankliche Klarheit hin. Die Farbe Türkis hilft, die Kommunikationswege zwischen dem Herzen und dem Geist zu verbinden.
  • In der Farbpsychologie kontrolliert und heilt Türkis die Emotionen und schafft emotionale Ausgeglichenheit. Dabei kann es auch aus dem Gleichgewicht geraten, bis es sich selbst wiederfindet.
  • Es strahlt die Ruhe und Gelassenheit von Blau, die Ausgewogenheit und das Wachstum von Grün mit der erhebenden Energie von Gelb aus.
  • Türkis ist eine Farbe, die unseren Geist wieder beflügelt und Gefühle der Einsamkeit lindert.
  • Zu viel von der Farbe Grau erzeugt Traurigkeit und eine Tendenz zu Einsamkeit und Isolation.
  • Den meisten Menschen ist Grau gleichgültig. Es ist überaus konservativ, zuverlässig, formal und unabhängig, aber vielleicht doch zu neutral und langweilig.

Türkis ist eine Farbe der Vielfalt

Mit ihren vielfältigen Farbnuancen inspiriert Türkis immer wieder aufs Neue.

Türkis liegt im Farbkreis zwischen Grün und Blau und hat daher starke Einflüsse von Blau und Gelb als Mischungskomponenten. Türkis ist niemals langweilig.

Emotionaler Ausgleich

Als Mischung von Grün und Blau spricht Türkis sowohl das rationale Denken als auch das Bauchgefühl an. Indem sie diese beiden Kraftpakete miteinander verbindet, ruft die Farbe Türkis heilsame Emotionen hervor.

Die Farbpsychologie legt nahe, dass das Türkis unsere Gefühle sowohl heilt als auch kontrolliert. Als Folge dessen erzielen wir emotionale Stabilität.

Eine Farbe, die stark vom Betrachter abhängt

So beschaulich und wohltuend es auch ist, Türkis erfrischt und erwärmt die Seele. Die friedliche Ausstrahung verdankt es seinen blauen Untertönen, seinen belebenden Geist seinen gelben Anteilen und seine ermutigenden Aspekte seinen grünen Verbindungen.

Maßgeblich ist, welche Anteile für den Betrachter am stärksten wiegen und in welcher Verfassung er sich befindet.

Türkis ist die Farbe der Spiritualität

Türkis bringt uns dazu, mehr im Einklang mit unserer Intuition zu sein. Wenn wir eine stärkere Bindung zu einem höheren, leitenden Bewusstsein entwickeln, folgt spirituelles Wachstum. Kurz gesagt: Dieser atemberaubende Farbton ermutigt uns, unseren Geist zu erweitern, unser Verständnis zu diversifizieren und unsere Herzen zu öffnen.

Anhänglichkeit und Abhängigkeit

Obwohl es viele fantastische Eigenschaften hat, ist die Farbe Türkis nicht ohne Fehler. Aufgrund der Komplexität der Farbe vermeidet sie Einsamkeit, was sie anhänglich und unsicher macht.

Positive und negative Eigenschaften 

Positive Eigenschaften, die mit der Farbe Türkis assoziiert werden:

  • Spiritualität
  • Harmonie
  • Kreativität
  • Gelassenheit
  • Klarheit
  • Kommunikation
  • Mitgefühl
  • Einsicht
  • Heilung

Negative Eigenschaften, die mit Türkis assoziiert werden:

  • Unzuverlässigkeit
  • Unnahbarkeit
  • Prahlerei
  • Täuschung
  • Leichtfertigkeit
  • Anhänglichkeit
  • Abhängigkeit

Lieblingsfarbe Türkis: Typische Charakterzüge

Falls Türkis deine Lieblingsfarbe ist, bist du wahrscheinlich eine offene und kommunikative Person.

Du bist einfühlsam und fürsorglich.

Du hast einen Bezug zu Kreativität und Spiritualität. Du besitzt ein feines Bauchgefühl, das dir zu intuitiv richtigen Entscheidungen verhilft.

Deine Gedanken können zuweilen zerstreut sein, besonders wenn du versuchst, zu viel auf einmal zu erreichen. Das kann dich überfordern, woraufhin du aus dem emotionalen Gleichgewicht gerätst.

Die Schattenseite ist ein hoher Idealismus und eine Neigung zur Egozentrik. Wenn du aus dem Gleichgewicht gerätst, fällt es dir schwer, andere Zugänge zur erneuten Balance zu finden.

Nuancen der Farbe Türkis

Türkis: Eine ausgewogene Farbmischung aus Blau und Grün bei mittlerer Helligkeit.

Blasses Türkis: Eine ausgewogene Farbmischung aus Blau und Grün bei hoher Helligkeit.

Dunkles Türkis: Eine Farbmischung aus Blau und Grün bei geringerer Helligkeit.

Cyan: Eine Nuance des türkisen Farbspektrums, in der der Blauanteil überwiegt.